Fasten und Worken

Hier kommt mein neues Angebot: Ab sofort gibt es eine regelmäßige Gruppe für Menschen, die fasten und die ihre Gedanken dazu untersuchen möchten.

Mich fasziniert das intermittierende Fasten, auch „Kurzzeitfasten“ genannt. Ich wähle für mich die Version 16:8, was bedeutet, dass ich acht Stunden am Tag essen darf und die sich anschließenden 16 Stunden faste. In dieser Zeit nehme ich keine Nahrung zu mir. Erlaubt sind Wasser, ungesüßter Tee und Kaffee ohne Milch.

Mir tut das Fasten gut. Ich fühle mich energievoller, habe mehr Zeit, die ich sonst mit Nahrungszubereitung und Essen verbracht hätte. Nebenbei nehme ich auch noch wie von selbst ab.

Und obwohl es mir gut tut, funkt mir mein Verstand manchmal dazwischen und meint z.B..
„Ohne Essen geht es mir schlecht!“
„Ich brauche jetzt unbedingt ein Stück Schokolade!“
„Das Abnehmen funktioniert nur bei anderen!“
„Ich werde es nicht schaffen!“

Wohl wissend, dass das „nur“ Gedanken sind, die gar nicht stimmen müssen und die ich überprüfen kann, biete ich eine Gruppe zu diesem Thema an. Gemeinsam überprüfen wir unsere Gedanken rund um das Thema „Essen“ und „Fasten“. Auch Menschen, die (noch) nicht fasten, sind herzlich willkommen.

Termine siehe Angebote

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s