Es muss einfach so sein!

Heute Morgen hatte ich eine Lehrstunde beim Universum. Ich wachte auf und kochte mir einen Kaffee. Das heiße Getränk schlürfend, warf ich einen Blick auf mein Handy. „Verpasster Anruf Vater, 02.55 Uhr.“
Sofort war ich deutlicher wacher: 02.55 Uhr?? Nachts rief mich mein Vater an? Das konnte nur eines bedeuten: Jetzt war es passiert – meine Mutter musste gestorben sein…

Alles in mir war in Alarmbereitschaft und sah bereits die Zukunft voraus: Wie ich mich ins Auto schwang, zu meinem Vater fuhr, meinem Mann Bescheid sagte usw. Für mich war klar: Ein Anruf zu dieser Uhrzeit und dann noch von meinem Vater konnte einfach nichts Anderes bedeuten.
Ich rief zurück und bevor er abnahm, hörte ich im Geiste schon seine brüchige Stimme das Schlimmste verkünden.

Jemand nahm ab, allerdings nicht mein Vater. Es war meine Mutter! Quietschfidel und äußerst lebendig. Puh, mein Herz machte einen Sprung und ich war sehr erleichtert. Fröhlich plauderte sie auf mich ein.
Da ihr eigenes Handy gerade kaputt war, benutze sie das meines Vaters mit. Sie konnte offenbar heute Nacht nicht schlafen und hatte mich (ohne es zu bemerken) angerufen. Wahrscheinlich hatte sie auf dem Handy herumgetippt und dabei war der ungewollte Anruf zustande gekommen.

Als wir eine Weile gesprochen hatten und ich anschließend aufgelegte, ging mir durch den Kopf, wie gut es in diesem Moment gewesen wäre, meine Gedanken mal schnell zu überprüfen: Meine Mutter ist tot – Ist das wahr? Kann ich mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist? Es hätte mich ein Stück weit emotional runter gebracht. Und im Nachhinein merke ich, wie ich mich nahezu perfekt selbst geängstigt habe.

Wie oft gehen wir davon aus, etwas kann nur so oder so sein, und dann – völlig unvorstellbar – ist es doch ganz anders. Für mich registriere ich: An solch einer Situation kann ich mehrere Dinge beobachten. Erstens sehe ich, wovor ich wirklich Angst habe (und kann es mir mithilfe der Work ansehen) und zweitens wird mir deutlich, dass die Welt oft nicht so ist, wie sie mir scheint.

Ich gehe jetzt noch einen Kaffee trinken. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s